Alle BeiträgeStudien

Bestand vs. Neubau

Das gemeinsame Forschungsprojekt „LoCaL – Low Carbon Lifecycle“ der FH Aachen und der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG soll herausstellen, welche Potenziale Bestandssanierungen für den zukünftigen Fertighaus-Wohnungsbau bieten. Dazu werden an baulich vergleichbaren Bestandsim- mobilien die baulichen Maßnahmen LowTec-Sanierung, HighTec-Sanierung, sowie Abbruch + Neubau durchgeführt, umfassend untersucht und einander gegenübergestellt – insbesondere im Hinblick auf die CO2-Bilanz und den Primärenergieaufwand während der gesamten Lebenszyklen der Gebäude. In diesem Zuge soll zudem ein innovatives, möglichst vollständig recyclebares Wandsystem entwickelt und angewendet werden.

Ein interdisziplinäres Team der Fachhochschule Aachen wird das Forschungsvorhaben im Auftrag der DFH AG integral bearbeiten. Die DFH AG hat bereits zwei Bestandsimmobilien in Aachen erworben, sowie ein Grundstück hinter dem Gebäude in der Schroufstr. 34a für die Neubauvariante. Der Abriss wird rechnerisch simuliert.

Nach der Fertigstellung der drei Bauvorhaben wird ein umfangreiches Monitoring im bewohnten Zustand durchgeführt. Durch eine geplante Rotation der Testfamilien nach jeweils einem Jahr wird die Ergebnisdichte erhöht, die subjektive Wahrnehmung der Wohnqualität vergleichbar gemacht und die oft schwer definierbare Auswirkung des Nutzerverhaltens auf die Gebäudeperformance besser eingegrenzt. Die Auswertungen fließen über die abschließenden Bewertungen und die Lebenszyklusanalysen der drei Projektvarianten in den Forschungsbericht ein. Da Projekt hat eine Gesamtlaufzeit von 6 Jahren. Das Monitoring und die sozialwissenschaftliche Betreuung liegt bei der SR&E.