Alle BeiträgeVeröffentlichungen

Die Psychophysik des Wohnens

Lässt sich das Wohlbefinden in einem energieeffizienten Haus wissenschaftlich quantifizieren? Die Wellbeing-Forschung des Wohnens steckt noch in den Kinderschuhen, neue Erkenntnisse sollen die sozialwissenschaftliche Begleitforschung von energieeffizienten Modellhäusern liefern. Subjektive Indikatoren für das Wohn-Wohlbefinden können damit erfasst und an die Architektur zurückgemeldet werden.

In einem Beitrag zur Methodik der Psychophysik des Wohnens skizziert Bernd Wegener in dem Band Aktivhaus. Das Grundlagenwerk. Vom Passivhaus zum Energieplushaus (M. Hegger, C. Fafflok, J. Hegger und I. Passig [Hrsg.], 2013) die Möglichkeiten, das Wohlbefinden des Wohnens zu operationalisieren. [Callwey Verlag. 288 Seiten. ISBN-Nr. 978-3-7667-1902-7. Preis: 120,00 Euro (inkl. ges. MwSt. und Versand). Bestellung direkt beim Verlag: http://www.callwey-shop.de/aktivhaus-das-grundlagenwerk.html].

Download: Psychophysik des Wohnens